Beratungen

Wir bieten dir Beratungen zu deinem Projekt und der Projekteingabe. Melde dich bei uns!

Bei unseren Beratungsgesprächen gehen wir auf deine Fragen und Anliegen ein. Wir können dir Finanzierungsmöglichkeiten für dein Projekt aufzeigen, dich beim Schreiben eines Gesuchs unterstützen oder mit dir deine Projektorganisation besprechen. Unsere Beratungsgespräche stehen allen offen und sind kostenlos. 

Komm während den Walk-in Zeiten (donnerstags und freitags von 12 Uhr bis 17 Uhr) ohne Voranmeldung bei uns im Büro vorbei oder melde dich, um einen Termin zu vereinbaren. Caterina und Nahom freuen sich auf dich!

Merkblätter

Einige Informationen zu Projektorganisation und Finanzierung haben wir bereits in Merkblättern festgehalten, die dir hier zum Download bereitstehen.

Merkblatt Projektbeschrieb

Download

Merkblatt Projektbudget

Download

Merkblatt Projektfinanzierung

Download

Mentoring

Für Themen und Fragen, die über die Finanzierungmöglichkeiten und die Organisation deines Projekts hinaus gehen, bieten wir Mentorings mit erfahrenen jungen Kulturschaffenden aus verschiedenen Bereichen an. Mit ihnen kannst du dich über den Inhalt deines Projekts oder Kulturschaffen im Allgemeinen austauschen, neue Arbeitsmethoden kennenlernen oder nächste Professionalisierungsschritte besprechen. Unsere Mentorings sind kostenlos und richten sich an Personen bis und mit 30 Jahren, unabhängig davon, ob du bereits ein Gesuch bei GGG Kulturkick eingereicht hast oder nicht. 

Bist du an einem Mentoring interessiert, melde dich per Mail oder Telefon bei uns auf der Geschäftsstelle und wir werden dich mit der gewünschten Person aus dem Mentoring Pool in Verbindung setzen und gemeinsam den Rahmen des Mentorings festlegen.

Mentor:innen kennenlernen

Falls du in unserem Mentoring Pool keine passende Person findest, kannst du dich bei uns melden und wir versuchen für dein Anliegen eine Person zu finden. Wir sind ebenfalls offen für Vorschläge von Personen deinerseits.

> Im Bereich Popmusik ist das Musikbüro Basel das Kompetenzzentrum und bietet dir tolles Beratungsangebot an.
> Das Wortstellwerk bietet jeden Mittwoch konkrete Schreibberatungen und Textcoachings für junge Personen an.

Leonardo Bürgi Tenorio

Kunst / Kuration / Kollektives

Ich kann dich unterstützen bei: 
> dem Gestalten von kollektiven und gemeinschaftlichen Zusammenarbeiten
> der Schärfung von Ideen und Konzepten für Ausstellungsprojekte, Künstler:innenresidenzen und andere Wettbewerbe
> dem Finden und Schaffen von Ausstellungsmöglichkeiten für eigene Projekte
> Überlegungen zur Verbindung von Kunst und Kulinarik
> Überlegungen zur politischen Relevanz und zum Interventionspotential vom künstlerischen Schaffen

Leonardo Bürgi Tenorio [*1994, er/ihm]: Ich bin Installationskünstler und arbeite an der Schnittstelle zwischen Kunst, Kulinarik und Aktivismus. Ich war Mitglied des Kochkollektivs Hasoso, welches während sieben Jahren aktiv war. Von 2018 bis 2020 war ich im am Transformationsprozess der Mattenstrasse 74/76 zur Genossenschaft beteiligt. Ich habe den Bachelor und Master in Bildender Kunst und bin seit 2019 Vorstandsmitglied im Ausstellungsraum Klingental.

 

Brianna Deeprose

Storytelling / Gestaltung / Zugänglichkeit

Ich kann dich unterstützen bei: 
> Multidisziplinärem Storytelling und dem Gestalten kollaborativer Ausdrucksformen
> Barrierearmer Gestaltung und Kommunikation
> Konzeptionsarbeit mit Fokus auf Zugänglichkeit und Barrieren, insbesondere Behinderungen, chronische Krankheiten und Neurodivergenz.
> dem Ausprobieren unterschiedlicher Methoden zur kreativen Auseinandersetzung in Entstehungsprozessen
> dem Reflektieren von Gruppendynamiken in Arbeitsprozessen

Brianna Deeprose [*1994, sie/ihr] arbeitet als Kommunikationsgestalterin im Grafikkollektiv howareyoufine und als 
Co-Leiterin des Kurzfilmfestivals look&roll in Basel. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit visueller Gestaltung, kollektiven Prozessen, Text, Storytelling, Sound und Zugänglichkeit. Beispiele dafür sind der Schreibworkshop «Sinnliches Storytelling» im Wortstellwerk oder die Tanzproduktion «GLIZZERN» von «Cie. WILD LIFE». im Tanzhaus Zürich.

Sebastian Gebhart

Veranstaltungen / Prozessgestaltung / Technisches

Ich kann dich unterstützen bei: 
> der Planung der technischen Umsetzung deines Projekts
> dem Verdichten von Konzepten und Abschätzung der Machbarkeit
> dem Konzeptionieren und Planen von Veranstaltungen und Community Building Projekten
> dem Angehen und Entwirren von internen Konflikten
> der Gestaltung von analogen und digitalen Werbemitteln

Sebastian Gebhart [*1994, er/ihm]: Ich bin als Kulturschaffender in den Bereichen Kunst, Sound und Eventmanagement in Basel tätig. Obgleich meine Projekte in verschiedenen Bereichen angesiedelt sind, haben sie als gemeinsamen Nenner den Anspruch, Räume zu schaffen, in denen Dialog und Vernetzung durch das Erleben von Kultur stattfindet. Aktuell bin ich für das Snippet Live-Feature Festival tätig, arbeite als Ausstellungstechniker und wirke aktiv bei einem Internetradio mit.
 

Johanna Heusser

Tanz / Theater/ Performance

Ich kann dich unterstützen bei:
> dem Gestallten von Proben, mit planungstechnischen Inputs oder indem ich auf eine Probe komme 
> der Organisation einer Produktion, beispielsweise auch wie du ein Theater kontaktierst
> Überlegungen, was die nächsten Schritte nach Abschluss deines Projekts sein können
> Fragen zur Selbständigkeit und der Arbeit mit einem Produktionsbüro
> der Netzwerkarbeit mit Fokus auf Theater und Tanz

Johanna Heusser [*1994, sie/ihr] machte ihren Abschluss an der HF für zeitgenössischen und urbanen Bühnentanz in Zürich und den Master Expandet Theater in Bern. Seit 2016 kreiert sie ihre eigenen Arbeiten, die an Theatern und Tanzfestivals in ganz Europa gezeigt werden. Ihre Inszenierung „DR CHURZ, DR SCHLUNGG UND DR BÖÖS“ über das Schweizer Ringen wurde zum Schweizer Theatertreffen 2022 eingeladen. Im selben Jahr wurde sie als „Beste Nachwuchskünstlerin“ bei der Theater Heute Kritiker:innen Umfrage nominiert.

www.johannaheusser.ch
@johannasofiaheusser

Laura Schläpfer

Kuration / Vermittlung / Nachhaltigkeit

Ich kann dich unterstützen bei: 
> kuratorischen Überlegungen und dem Gestalten von Ausstellungen
> der Einbindung kritischer Perspektiven zu Machtverhältnissen in Kurations-, Austellungs- und Vermittlungsarbeiten
> Überlegungen zu Diversität und Zugänglichkeit in Kunst- und Kulturräumen 
> der Einbindung von Aspekten der sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit in deinem Projekt
> dem Finden von Zugängen zu etablierten Kulturinstitutionen, indem ich dir von meiner Arbeit innerhalb dieser berichten kann

Laura Schläpfer [*1993, sie/ihr]: Den Masterabschluss habe ich in Art Education - Curatorial Studies an der ZHdK absolviert. In der Praxis durfte ich unter anderem Erfahrungen am Kunstmuseum Basel, bei der Liste Art Fair Basel, bei Culturescapes oder beim Jugendkulturfestival Basel sammeln. Meine eigenen Projekte setze ich gemeinsam mit dem Kollektiv Hybrid Project Space um.

Michelle Steinbeck

Literatur / Bühne / Vermittlung

Ich kann dich unterstützen bei: 
>konkreten Fragen zu einem von dir geschriebenen Text
> ersten Schritten in die Öffentlichkeit (Vernetzung mit anderen Schreibenden; wie wo welche Texte einschicken; Vortragen und Auftreten; Tipps und Vorbereitung für Interviews; Anschluss an Berufsverbände) 
> Kontaktaufnahme und allfälligen Verhandlungen mit Verlagen, Agenturen, Redaktionen
> allgemeinen Fragen zu (Berufs-) Aussichten und Möglichkeiten als schreibender Person
> der Entwicklung einer eigenen Veranstaltung (Konzept, Kontakte zu Spielorten, etc.)

Michelle Steinbeck [*1990, sie/ihr]: Ich bin freischaffende Autorin von Romanen, Theaterstücken, Gedichten und Kurzgeschichten, sowie von journalistischen Texten wie Reportagen, Kritiken, Kolumnen. Neben dem Schreiben war ich zehn Jahre leitende Redaktorin der Fabrikzeitung der Roten Fabrik und kuratierte und organisierte verschiedene Live-Formate wie Lesereihen, Stadtspiele und interdisziplinäre Konferenzen. 2013 machte ich am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel den BA, derzeit studiere ich Soziologie und Philosophie an der Uni Basel.

Yanik Soland

Sound / Performance / Improvisation

Ich kann dich unterstützen bei: 
> Überlegungen zu Musikproduktion für szenische Projekte wie Theater und Performance
> der Dramaturgie von Soundkompositionen
> der Entdeckung neuer Improvisationstechniken und dem experimentieren mit unterschiedlichen Soundquellen
> der Auseinandersetzung mit zeichnerischen Arbeiten, Performance Settings und Klangkunst
> Ableton und modularen Synthesizer

Yanik Soland [*1990, er/ohne]: Als Musiker und Künstler entwickle ich Ausstellungen, schreibe Musik für Theater, Performances, Ensembles und Film oder spiele Konzerte. Nach dem Studium in Bildender Kunst (Bachelor und Master) studiere ich momentan an der Musik-Akademie Basel Improvisation und Komposition im Master.

 

GGG Kulturkick unterstützt Ideen von jungen Menschen in Basel vom Anfang bis zum Schluss.
Newsletter
hier zur Anmeldung
Gesuchsportal
Login